The end of the Brocktagon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sehr geehrter Benutzer,

    du bist derzeit nicht eingeloggt. Um alle Funktionen unserer Seite verwenden zu können logge dich bitte ein.
    Alternativ, solltest du nicht registriert sein, kannst du dies >>Hier<< tun.

    Derzeit suchen wir Unterstützung für unser Team! Interessenten können sich hier informieren!

    • The end of the Brocktagon

      Zu Beginn der Show, nachdem die Kommentatoren die Show angekündigt hatten, ertönte das Theme von Brock Lesnar.



      Es dauerte etwas, aber dann kam etwas überraschend Paul Heyman heraus - ohne Brock Lesnar.



      Man merkte Paul Heyman an, dass dieser alles andere als zufrieden war. Er stapfte in den Ring, holte sich ein Micro und fing zu sprechen an.



      Paul Heyman:
      Ladies and Gentlemen my name is Paul Heyman. Und ich bin heute hier als Repräsentant von Brock Lesnar.
      Der beste, dominanteste und auch furchteinflößenste Athlet der Geschichte. Euer aktueller WWE World Heavyweight Champion of the World und Erfinder des Brocktagons.
      Meine Damen und Herren, Brock Lesnar fühlt sich betrogen. Er fühlt sich betrogen von der Autorität. Er fühlt sich betrogen von anderen Wrestlern hinten im Locker room.
      Und ein Brock Lesnar sollte sich nicht so fühlen müssen. Denn Brock ist egal wo er war Champion. Brock ist egal wo er ist, der Mann vor dem sich alle fürchten.
      Des Weiteren weiß ich - und ihr solltet es ebenfalls wissen - dass Brock Lesnar ein ehrlicher Mann ist.
      Brock sagte euch, dass er Leute in den Hintern treten wird und er trat Leuten in den Hintern.
      Brock sagte euch, dass er Leute verletzten würde und er verletzte diese Leute.
      Denn Brock Lesnar hat Familie und würde alles tun um diese um jeden Preis zu verteidigen. Er ist eine ehrliche, aufrichtige Person und hält sich an sein gegebenes Wort.




      Paul Heyman:
      Doch anstatt euch diese glorreiche Geschichte des größten Wrestlers - und auch des besten Menschen - aller Zeiten zu erzählen, bat mich Brock Lesnar, persönlich hier heraus zu kommen und sein Stellungnahme vorzutragen.
      Hier nun die offizielle Stellungnahme von Brock Lesnar an euch und ich zitiere:
      "Ich kam damals zurück, um Rechtmäßigkeit nach RAW zu bringen und genau das war es, was ich tat. Und wie wurde mir dafür gedankt?
      Genau die selbe Leier, die damals schon zum Verlassen der Company geführt hat. Ich bedauere nichts, was ich getan habe. Vor allem nicht an John Cena, an Triple H oder auch The Miz. Ich möchte dennoch meinen Respekt an diese Personen aussprechen. Nicht jeder traut sich gegen mich in den Ring zu steigen.
      Ich stehe zu meinen Taten, denn sie waren es, die mich zu dem Gefürchteten gemacht haben, der ich heute bin. Danken möchte ich lediglich einer Person, die stets in meinem Interesse gehandelt hat. Natürlich dir, Paul Heyman.
      Mir sind die Zuschauer egal, die jede Woche im Publikum sitzen und mir ist es egal, was das Management davon hält.
      Denn ich, Brock Lesnar, komme nicht wieder zurück. Was heißt, ich, Brock Lesnar, kündige."




      Paul Heyman warf das Micro weg und ging ohne Musik die Stage nach oben.





      [ ENDE ]
      PS4 SmackDown General Manager AJ Lee & GWA CEO Triple H